Wozu die Fragen?

All diese Fragen führen zur Wahrheit übers Muttersein.

Denn du beantwortest sie selbst.

In diesem Buch.

Wie geht das?

„Mama! Noch Fragen?“ ist wie eine gute Freundin.

Dieses Buch begleitet dich durch die ersten 52 Wochen mit dem Baby.

Von Anfang an, jede Woche bis zum ersten Geburtstag fragt sie, wie es dir eigentlich geht.

Während alle Welt (und du selbst) meistens nach dem Baby* fragt.


* Na gut: Im Buch fängt jede Woche mit einer Babyfrage an.

Und Fotos macht ihr beide auch ab und zu.

Nicht dass am Ende jemand heult.

Wo gibt’s das?

„Mama! Noch Fragen?“ ist ein Geschenk.


Und so kam’s!

Ich habe so ein Fragenbuch als kleines, selbstgebundenes Heft für eine Freundin geschrieben, der Ersten in meinem Freundinnenkreis, die ein Baby bekam. Neben einer Kleinigkeit fürs Baby wollte ich etwas für die frischgebackene Mutter schenken. Schließlich ist die Geburt ja auch für meine Freundin der Beginn eines neuen Lebens! Sie wollte noch eins, also nicht noch ein Leben, sondern noch ein Buch und noch ein Baby (in umgekehrter Reihenfolge). Nachdem zig meiner Freundinnen eins bekommen hatten, fragte ein Freund, ob er so etwas haben kann, um es seiner Schwester zu schenken. Da fiel es mir auf: Ich sollte ein Buch schreiben, das nicht ich verschenke, sondern das ihr weiterverschenken könnt. Und das kommt jetzt davon.

Und was sagen Mamas dazu?


"Das Buch ist eine tolle Geschenkidee zur Geburt."

Katrin

www.momsstyle.de


+

"Witzig, nachdenklich, auf jeden Fall abwechslungsreich."

Dani

Nido Webtipps


+

"Fragen stellen kann sie wirklich, das zeigt sie in ihrem Buch!"

Britta Flaitz

www.zwergalarm.de/




Die Fragenstellerin

Petrina Engelke hat keine Kinder. Aber Freundinnen. Und jede Menge Fragen.
Jetzt hab ich also ein Buch für frischgebackene Mütter geschrieben. Dabei bin ich keine dieser Turbo-Kinder-Kennerinnen, die dreißig Rezepte, Hausmittelchen und ungebetene Ratschläge pro Stunde runterrattern. Aber etwas herausfinden kann ich, und Fragen stellen erst recht: Als Journalistin habe ich mich auf Interviews spezialisiert. Das Problem: Gerade sind mir schon wieder neue Fragen eingefallen. Wenn das mal nicht noch ein Buch wird.

Mitreden?

Und was passiert nach dem ersten Jahr mit dem Buch?

Da wird gefeiert:

Babys erster Geburtstag!

Mamas erstes Jahr!

Zeit, um das vollgeschriebene Buch durchzublättern.

Am besten mit Freundinnen.

Impressum